Orchidee - Standorten in Deutschland Orchidee - Standorten in Deutschland

Orchidee

vietnamesisches Restaurant

Be the first to review

“Immer sehr gerne dort…
Die frittierten Garnelen sind soooo lecker…

Super leckeres Essen, freundliche Bedienung und niedrige Preise.
Einfach nur empfehlenswert!

Sehr lecker und sehr preiswert!

Das kleine Vietnam & Thai Restaurant “Orchidee” befindet sich Eingangs der Fußgängerzone in der Großen Marktstraße (parallel zur Frankfurter Straße, der Offenbacher “Zeil”). Es verfügt über einen kleinen Hauptraum mit etwa 12 Tischen und einen noch kleineren, “unbefestigten” Außenbereich mit noch einmal etwa 16 Sitzplätzen. Das “Orchidee” biete dabei vergleichsweise authentisch gewürzte Gerichte auf Restaurant-Niveau im besseren Imbiss-Ambiente und zu Lieferdienst-Preisen. Liefern lassen kann man sich das Essen per Telefon ebenfalls.

Bin schon oft an dem Restaurant vorbei gekommen, habe es aber immer übersehen (bei Yelp den Tip gelesen). Mein Fazit: Sehr ordentliche Küche, sehr freundliche Bedienungen, gute Preise, üppige Portionen. Das Dekor ist irgendwo zwischen Imbiss und Bistro angesiedelt: Hell, schlicht, aber sympathisch. Zumal auch die Innentische aufgrund der türhohen Fenster eine Außenatmosphäre vermitteln – und dabei gemütlicher sind als die Außentische in der Fußgängerzone.

Die asiatischen Bedienungen sind überaus freundlich, erkundigen sich aber nicht, ob es einem geschmeckt hat oder noch schmeckt. Wahrscheinlich kennen sie ihre eigene Küche und wissen, dass es schmeckt.

Übrigens kocht man im “Orchidee” nach eigenen Angaben ohne Glutamat!

Und schmecken tut es: Als Vorspeise hatte ich zwei große, gut gefüllte (Garnelen, Sojasprossen, Gewürzblätter etc) “Sommerrollen”, ein typischer vietnamesischer Snack, der kalt serviert wird. Die Sauce dazu ist hausgemacht – positiv überrascht war ich, dass es keine der üblichen, immer etwas eintönigen Erdnusssoßen war. Sehr lecker. Tip: Man isst diese mit der Hand! € 3,90, durchaus voll okay.

Als Hauptspeise wählte ich “Knusprige Ente mit Broccoli, grünen Bohnen und Zwiebeln”, mit “scharf” markiert. Und scharf war das Essen auch, aber auch für verweichlichte Mitteleuropäer noch gut zu genießen. Dazu gab es den unvermeidlichen, zur Halbkugel geformten Reis (ein Unterschied zu asiatischen Restaurants in England – und in Asien: Dort muss man den Reis extra bestellen, was ich vorteilhaft finde: Ich mag Reis nicht besonders und bestelle ihn dort nie). Das Essen war sehr aromatisch, die Portion Ente wiederum sehr üppig. Und mit € 7,90 keineswegs zu teuer.

Dazu gönnte ich mir zwei Hefeweizen (König Ludwig Weissbier, alle Achtung!). Die Getränkeabteilung umfasst neben dem Hefe nur ein alkoholfreies Kristallweizen und diverse asiatische Biere (Singha, etc). Mit € 3,00 für 0,5l Weizen bzw. € 2,00 für 0,33l Singha etc. durchaus passabel. Natürlich kann man sich auch diverse asiatische Yoghurt/Kokosmilch-basierte Büchsengtränke gönnen.

Zwei Bier, Vor- und Hauptspeise kamen auf zusammen € 17,80 – das lässt sich doch aushalten! Andere Gerichte als Ente sind übrigens – wie eigentlich immer – €1 bis €2 billiger bei gleicher sonstiger Zubereitung.

Alles in allem sehr empfehlenswert, wenn man beim Shoppen in Offenbach Hunger bekommt.”